Blinde Passagiere auf der MS Bleichen

Schiffe gehören zu Hamburg wie Blind-PR in jede gute BlogRoll.;-) Daher war eine gewisse blind-sehende Theater-Gruppe am vergangenen Samstag auf dem Museumsschiff MS Bleichen. Wir schnupperten Schiffsdiesel, hörten die Schiffshupe dröhnen, fühlten dicke Taue. Dazu gab’s die Erinnerungen echter Seemänner und die bewegte, 50jährige Geschichte des Stückgut-Frachters. Echt ein Tipp – zumal für sonnige Spätsommer-Frühherbst-Wochenenden.

Grund unserer Recherche-Tour: Die einstigen Blind- und Sehfische proben ein neues Stück. Ab 16. Oktober bringen wir „Blinde Passagiere“ auf die Bühne – genauer auf die Kultur Bühne Bugenhagen. Und, wie der Titel schon sagt, bei diesem humorvollen Seh-Musical geht es um die Seefahrt, um Fern- und Heimweh, ausgedrückt in den Schlagern der Zeit und in einer turbulenten Story. Ich freue mich auf jeden Leser, der reinschaut.

Autor: Heiko Kunert

Heiko Kunert (41) ist Geschäftsführer des Blinden- und Sehbehindertenvereins Hamburg und ist selbst blind.

2 Kommentare zu „Blinde Passagiere auf der MS Bleichen“

  1. War heute bei der Aufzeichnung des Hamburger Hafenkonzertes und konnte die „Blinden Passagiere“ erleben. Ich war begeistert. Leider ist der Beitrag sehr kurz gewesen. Schade. Vielleicht kann ich die Gurppe auf der „MS Bleichen“ erleben. Muß nur noch Termine herausfinden.

    Gefällt mir

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s