Wecker, Lampen, Wunderkerzen

Die Wecker klingeln. Die Taschenlampen leuchten. Die Wunderkerzen brennen. Mit Glühwein wird auf Hans Pfeiffer – mit drei f – angestoßen. Gestern war es wieder Zeit für das allvorweihnachtliche Ritual: die Feuerzangenbowle im Audimax. Ratzfatz waren die Vorstellungen auch diesmal wieder ausverkauft. Tausende Studierende und deren Anhang pilgern in die Uni. Dabei ist der Sound übersteuert. Es ist stickig. Und gestern ging sogar ein Licht nicht aus. Das macht aber nichts. Die allerallermeisten Besucher haben den Film eh schon ‚zigmal gesehen und sind wegen des Spaßes hier. Und für 3,20 Euro kann man ja auch nicht meckern. Der Film von 1944 ist wirklich immer wieder großartig: humorvoll, nostalgisch, einfach witzig. Für mich gehören Heinz Rühmann und die Feuerzangenbowle in die Weihnachtszeit. 2009 bin ich wieder dabei!

Autor: Heiko Kunert

Heiko Kunert (41) ist Geschäftsführer des Blinden- und Sehbehindertenvereins Hamburg und ist selbst blind.

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s