Ohne PC

Grausam, wenn der Rechner zerfressen ist, nur noch piepst, nicht mehr hochfährt, von Viren befallen und reif fürs PC-Jenseits ist. Was nicht alles drunter leidet: Blog-Einträge werden spärlich, die Abschluss-Tabelle im Bundesliga-Tippspiel kann nicht erstellt werden, private Mails werden nicht gelesen und Online-Shopping ist auch nicht mehr drin. Der moderne Mensch – zumal wenn er blind ist – fühlt sich ohne Computer seiner Bewegungsfreiheit und Eigenständigkeit beraubt. Lange geht das nicht so weiter. Die Frage ist: Neuinvestition, gebrauchter Rechner oder den alten PC doch noch einmal retten? Ganz gleich, wie die Entscheidung ausfällt: nach ihrer Umsetzung gibt es wieder mehr Blog-Einträge.

Autor: Heiko Kunert

Heiko Kunert (42) ist Geschäftsführer des Blinden- und Sehbehindertenvereins Hamburg und selbst blind. Er ist Vorstandsmitglied der Hamburger Landesarbeitsgemeinschaft für behinderte Menschen, der Stiftung Centralbibliothek für Blinde, der Norddeutschen Blindenhörbücherei und der Erich-Quenzel-Stiftung. Er ist freier Journalist und engagiert sich für Inklusion und Barrierefreiheit.

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.