Theater-Tipp: „Licht im Dunkel“ im Hamburger Ernst-Deutsch-Theater

Helen Keller (1880-1968) war eine taubblinde Schriftstellerin aus den USA. „Licht im Dunkel“ heißt ein Theater-Stück des Broadway-Autors William Gibson, das eine Phase im Leben Kellers aufgreift. Der Titel und das Stichwort Broadway ließen mich Böses ahnen, als ich heute zur Aufführung in Hamburg ging. Glücklicherweise kommt die Inszenierung von Volker Hesse aber weitgehend ohne Kitsch und falsches Mitleid aus. Helen Keller wird als eine verwöhnte Tochter dargestellt, dessen Südstaaten-Eltern sie bemitleiden, ihre Bockigkeiten tolerieren, sie sind hilflos und ohne Hoffnung. Anders die junge, sehbehinderte Lehrerin Annie Sullivan. Sie will der taubblinden Frau einen Zugang zur Welt ermöglichen, will ihr Sprache beibringen. Das sehenswerte Stück ist noch bis zum 25. Mai im Ernst-Deutsch-Theater zu sehen.

See-Musical in Münster: Blinde Passagiere am 19. Februar auf der Bühne

Die blinden Passagiere kommen nach Münster. Am 19. Februar spielen wir unser See-Musical in der freien Waldorfschule. Karten kosten 12 Euro, ermäßigt 8 Euro. Unser Ensemble besteht aus sehenden, sehbehinderten und blinden Schauspielerinnen und Schauspielern. Mehr Infos zur Aufführung, der Karten-Bestellung und unserer Crew finden Sie auf der Homepage der Westdeutschen Blindenhörbücherei und auf der Ensemble-Website. Ich freue mich darauf, Sie als Kapitän an Bord unseres Musical-Dampfers begrüßen zu dürfen. Nutzen Sie die vielleicht letzte Chance, die blinden Passagiere live zu erleben.

In eigener Sache: Blind-PR in neuem Design

Nachdem sich die Kritik am Blind-PR-Layout in den vergangenen Wochen gehäuft hat und kleinere Änderungen der Schriftart und Schriftgröße das Lesevergnügen nur noch mehr gemindert haben, habe ich mich jetzt für ein vollständig neues Theme entschieden. Mein Dank gilt Thomas, Martin, Mike, Kromonos, Thomas und Anna für Hinweise und aktives Designen – ist ja naturgemäß nicht so mein Ding.;-) Und wie gefällt Ihnen das neue Erscheinungsbild? Haben Sie noch weitere Anregungen? Dann hinterlassen Sie gern einen Kommentar oder schicken Sie mir einfach eine E-Mail.