Iron Blogger: Jetzt haben wir den Salat

Jetzt haben wir den Salat. Der finanzielle Ruin droht. Der Grund: Ich bin jetzt ein Iron Blogger. Das heißt: Ich habe mich verpflichtet, zukünftig wöchentlich mindestens einen Post auf blindpr.com zu veröffentlichen. Tue ich das nicht, kostet mich eine versäumte Woche fünf EURO. Wer beobachtet hat, wie häufig – oder besser: wie selten – ich in letzter Zeit gebloggt habe, der wird ahnen, dass ich mit dem Feuer spiele.

Und doch habe ich mich der „Selbsthilfegruppe für Blogger“ (Spiegel Online) angeschlossen. Denn der finanzielle Ruin geschieht für die gute Sache, eigentlich sogar für zwei gute Sachen. Die Hälfte der Iron-Blogger-Schulden wird für einen wohltätigen Zweck gespendet, die andere Hälfte setzt Hamburgs Blogosphäre in Bier um. Na, dann – Prost!

Also, ab dieser Woche lesen Sie hier wieder regelmäßiger von mir – oder Sie können auf ironbloggerhamburg.de nachschauen, wie hoch mein Schuldenstand inzwischen ist.

%d Bloggern gefällt das: