Zwischen Einschränkung und Barrierefreiheit: Was fällt Dir zu Blindheit ein?

Welche fünf Begriffe fallen Dir spontan zum Thema „Blindheit“ ein? Diese Frage stellte ich meinen Followern bei Formspring.me. Das sind die Antworten:

  • Christiane: Braille, Barrierefreiheit, Blindenhund, Langstock, Hörfilm
  • Wissensagentur: Dunkelheit, eingeschränkt, Brille, Stock, Hund
  • Bosch: Sehen, Hören, Fühlen, Kopfkino, Barrierefreiheit
  • jaimelavieee: Einschränkung, Blindenschrift, Einfühlsamkeit, Blindenzeichen, Fantasie
  • TheaterFedeli: theater (hat wohl mit dir zu tun :-)), blindenhund, Stock, respekt, bewunderung
  • Solnetwork: Braille, Fußgänger-Navigationssystem, elektronischer Blindenstock, Spracherkennung, Netzhaut-Implantat
  • Oltersdorf: Hören, Fühlen, „energetisch Sehen“, Langsamer, Hände
  • Zellmi: Sehen, Barrierefreiheit, Blindenzentrum meiner FH, Orientierung, Hund
  • WaterkantRoyal: „Dialog im Dunkeln“, „Braille Schrift“, „Blindenhund“, „Geräusche machen beim Vorbeigehen“, „keine sozialen Einschränkungen“
  • KuechenKonzerte: kuh, hund, stock, dialog im dunkeln, brille
  • MayaBirken: Mit Blindheit geschlagen, Blinde Kuh spielen, Blindtext, klackende Ampel, Dunkelheit
  • Michaelafn: Nichts sehen, Dunkelheit, Einschränkung, Geräusche / Gehör, Sinne
  • Gedankenstuecke: Hund, Stock, Ampeln, Braille, Echolokation

Und welche fünf Begriffe fallen Ihnen spontan zum Thema Blindheit ein?